Planänderung

Micky Winkler wird diese Saison kein permanenter Teilnehmer in der Pro Superstock 1000 sein. „Das hat in erster Linie einen finanziellen Hintergrund“, erklärt der Schleizer.

Auf Micky Winkler wartet ein neues Projekt. Als diesjähriges Betätigungsfeld wurde der Kawasaki Ninja ZX-4RR Cup auserkoren. Nach einigen Jahren Pause wurde dieser Cup wieder ins Leben gerufen. „Mit der Unterstützung von Kawasaki ist es unser gemeinsames Ziel, den Cup aufzubauen und attraktiv zu gestalten“, verrät Micky Winkler seine Motivation. „Im Cup will ich natürlich gute Positionen einfahren. Außerdem ist es geplant, zusammen mit Kawasaki in die Offensive zu gehen, was Social Media betrifft, um über diesem Weg möglichst noch ein paar neue Sponsoren zu finden. Langfristig möchte ich mich wieder für höhere Klassen empfehlen.“ Bei einer ersten Testfahrt hat Micky Winkler bereits Eindrücke von der ZX-4RR gewinnen können: „Das Motorrad präsentierte sich sehr agil. Natürlich sind die Beschleunigungswerte nicht so extrem wie bei einer 1000er, aber letztendlich nicht weniger spaßiger. Ich denke, damit kann man eine tolle Saison bestreiten.“ Das Thema Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft könnte bei Micky Winkler aber schlagartig wieder ganz schnell an Bedeutung gewinnen. „Ich bin als Ersatzfahrer im Kawasaki Weber Team nominiert und stehe auf Abruf bereit.“

Termine 2024 Kawasaki Ninja ZX-4RR Cup

18. – 20. Mai Circuit of Luxembourg Colmar-Berg

05. – 07. Juli TT Circuit Assen

26. – 28. Juli Motorsport Arena Oschersleben

03. – 04. August Schleizer Dreieck

16. -18. August Autodrom Most